2014-2 Segeltörn Kroatien

  • von

Route: Biograd, Muline (Uglian), VeliRat (DugiOtok), Simuni (Pag), Zadar, Vodenjak (Iz), Biograd

Crew: Karin, Bärbel, Nicolas, Tobias, Moritz, Michael, Reiner

Strecke: 149,7 sm

Boot: Bavaria  45 cruiser ”ALEA”

Wieder mit der Family Crew unterwegs, diesmal aber im August. Quasi Hochsommer. Anreise wieder mit dem Auto.

Diesmal starten wir aber von Biograd. Ist einfach schön, wenn die Altstadt in der Nähe des Hafens ist.

Der Check-In verläuft so schleppend dass es Abend wird und wir das Auslaufen auf den Sonntag verschieben.

Am Sonntag segeln wir gemütlich Richtung Muline auf Uglian vorbei an Sukosan und Zadar.

Wetter ist super so dass wir bei einem Mittagsstopp auch baden konnten

Vor Muline machen wir an einer Boje fest und bleiben auch über Nacht

44°08’07.9″N 15°04’04.5″E

Am Montag segeln wir weiter zur West-Seite von Dugi Otok. Hier ist einer der schönsten Strände von Kroatien. Leider war hier viel Betrieb so dass wir uns eine ruhige Ecke suchen müssen.

44°05’35.7″N 14°55’43.1″E

Nach einem erfüllten Segeltag laufen wir in Veli Rat ein und beschliessen den Abend mi einem sehr guten Mahl:

Spaghetti mit Lobster, der frisch aus dem Aquarium gefischt wurde.

 

Am Dienstag fahren wir weiter Richtung Norden. Unerwartete Dünung zwingt uns aber zur Planänderung und wir drehen ab Richtung Simuni auf Pag

In Simuni ist nicht wirklich viel los. Gut dass wir Essen dabei haben und kochen können.

44°28’14.3″N 14°57’17.0″E

Der Hafen ist schlauchartig angelegt und bietet gute Sanitäre Anlagen.

Da das Wetter am Mittwoch-Morgen ziemlich trübe ist entschliessen wir uns in den Stadthafen von Zadar anzulaufen und abends die Altstadt von Zadar zu besuchen

Die Altstadt von Zadar liegt auf einer Halbinsel und bietet Touristen kulinarisch und kulturell einiges. Zahlreiche alte Steine und Gebäude laden zur Besichtigung ein. Nachts kann man die Lichtspiele an der Uferprominade bestaunen.

Am Donnerstag herrscht wieder Sonnenschein.

Wir verlassen Zadar umrunden Uglian an der Nordseite und segeln bei raumen Wind nach Süden.

Am  Nachmittag erreichen wir die wunderschöne Bucht Vodenjak auf der Insel Iz.

44°00’49.5″N 15°09’07.6″E

Hier liegen zahlreiche Bojen. Allerdings ist es nicht sehr tief. Also auf den Kiel achten!

Am Freitag geht es wieder zurück in den Heimathafen nach Biograd.

Auf der Rückfahrt machen wir noch einen Zwischenstop in Postojna und besuchen die weltbekannte Tropfsteinhöhle von Postojna

Unser Boot eine Bavaria 45 Cruiser war für uns absolut ausreichend und gut dimensioniert.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.