2015 Segeltörn Türkei

  • von

Route: Göcek, Manastir Koyu (Picknik Bucht), Maden Iskele (Ekincik), Asi Koyu,  Bestas Limani (Coldwater Bay), Öludeniz, Fethiye, Göcek

Crew: Karin, Bärbel, Petra, Uwe, Michael, Reiner

Strecke: 133 sm

Boot: Bavaria 45 cruiser ”Akkiles”

 

Unser erster Türkei-Törn startete schon mit getrennten Anreisen von Crew und Skipper. Wir buchten Hin- und Rückflug (Stuttgart-Dalaman) bei SunExpress. Skipper und Co buchten einen früheren Flug mit Condor da wir sonst am Samstag unser Schiff nicht bekommen hätten. Der startete aber schon am Samstag um 6 Uhr in Stuttgart. Ankunft in Dalaman morgens um 10. Genug Zeit für Einkauf und Check-In. Die Crew flog mit SunExpress; geplante Abflugzeit 14:15. Leider wurde diese  um 3 Stunden verschoben so dass die Crew erst um ca. 23 Uhr im Hafen eintraf.

Aber Skipper und Co hatten ja schon eingekauft so dass es für die eintreffende Crew auch nachts noch etwas zu essen und zu trinken gab.

Am Sonntag morgen starteten wir unseren Törn in süd-westlicher Richtung und steuern Manastir Koyu  (Picknik Bucht) an. Abends legen wir bei Adaja Gocek an

36°38’42.9″N 28°51’05.2″E

Hier wird ursprünglich gekocht und es gibt 2 Stege an denen man längsseits festmachen kann.

Am Montag verlassen wir die geschützte Bucht und legen Kurs West Nord-West Richtung Ekincik an.

Wir haben extrem schönes Segelwetter und erreichten gegen Abend Ekincik  (My Marina Yachtclub)

36°49’26.0″N 28°33’57.1″E

Tolle Location, Anleger mit Muring, sanitären Anlagen und gutem Lokal.

Bevor wir abends Essen gehen kommen schon  einheimische Dienstleister mit denen wir einen Transport nach Kaunos für den kommenden Tag vereinbaren.

Dienstag
Das antike Kaunos ist über ein Flußdelta erreichbar.

Mit dem am Vortag bestellten Shuttle-Service fahren wir in dieses Flußdelta und sehen sogar Schildkröten, die von Fischern an die Wasseroberfläche gelockt werden.

Wir besichtigen das antike Kaunos und fahren danach weiter in das touristisch angehauchte Dalyan
Bevor man in Dalyan anlegt sieht man in der Ferne noch die alten Felsengräber von Kaunos. In Dalyan gibt es schnelle Küche und ein kühles Blondes. Nach dieser Stärkung geht es mit dem Shuttle zurück zu unserem Boot. Am frühen Nachmittag machen wir uns auf den Rückweg Richtung Fethiye.

Da es schon recht spät ist suchen wir uns einen Nachtplatz in der Bucht Asi Koyu

36°43’14.7″N 28°38’46.2″E

Wir gehen vor Anker und sichern mit einer Landleine.

Am Mittwoch starten wir Richtung Süd-Ost Ziel Bestas Limani (Coldwater Bay)    36°33’48.5″N 29°04’57.9″E

Dort gehen wir vor Anker und sichern mit einer Landleine.

Abends werden wir von einem Kneipen-Shuttle abgeholt und beschließen den Abend bei ALI (Soguk Su Koyu).

Tolle türkische Küche und traumhafte Location. Danach geht es per Shuttle zurück zum Boot.

Am Donnerstag morgen bekommen wir frisch zubereitete Pfannkuchen.

Nach diesem außergewöhnlichen Frühstück geht es weiter zum berühmten Strand Öludeniz.

36°32’54.9″N 29°07’04.3″E

Man sagt das sei der schönste Strand der Türkei. Dort verbringen wir den Tag mit Schwimmen und relaxen.

Abends verabschieden wir uns von diesem wunderschönen Platz und segeln nach Fethiye in den Yachthafen

36°37’30.5″N 29°06’05.6″E

Der Yachthafen bietet sehr gute sanitäre Anlagen.

Das touristisch voll erschlossene Fethyie ist nur ein paar Gehminuten vom  Yachthafen entfernt und bietet mit seinen Restaurants und seinem Bazar  alles, was der urbane Mensch braucht.

Freitag, es geht zurück nach Göcek

Da unser Flug erst am späten Nachmittag zurück nach Stuttgart geht wandeln wir noch etwas durch die Stadt.

Anschließend besuchen wir noch den BeachClub gleich neben der Marina und genießen die restlichen Stunden.

Unser Boot eine Bavaria 45 cruiser bietet für 6 Personen ausreichend Platz
Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.