2013-1 Segeltörn Kroatien

  • von

Route: Biograd, Primosten, Trogir, Skradin, Jezera, Kornaten, Biograd

Crew: Thomas, Christoph, Markus, Albin, Reiner

Strecke: 191 sm

Boot: Elan 394 impression  “”

2013 war es soweit: der erste Törn  mit Kollegen aus der Arbeit d.h. ohne die alte Crew.
Starthafen war Biograd. Anreise mit dem Flieger von Stuttgart nach Zadar. Total entspannt.

Der Check-In läuft genauso problemlos wie der Einkauf

Bei blauem Himmel und leichtem Wind verlassen wir den Hafen für einen kleinen Testschlag

Abends sind wir wieder im Hafen und geniessen kroatische Köstlichkeiten.

 

Am Sonntag stechen wir bei trübem Wetter in See und steuern Primosten an. Das Wetter wird besser und beschert uns einen phantastischen Tag.

Am späten Sonntag-Nachmittag laufen wir in Primosten ein und bekommen tatsächlich noch einen Platz im Hafen am Kopfende der Mole

Am Montag segeln wir weiter nach Trogir
.
Und wieder herrliches Segelwetter.

Als wir in Trogir einlaufen hat sich der Himmel schon wieder zugezogen

Ein Besuch der Altstadt von Trogir ist obligatorisch

Der Blick auf Trogir von unserem Boot ist phantastisch

Am Dienstag setzten wir Kurs Richtung Skradin.

Ein kurzer Regenschauer zwingt uns ins Ölzeug.

Als wir die Einfahrt die Einfahrt in die Bucht von Sibenik passieren hat der Himmel wieder aufgeklart und wir fahren flußaufwärts nach Skradin.

Von Skradin aus wollen wir am Mittwoch die Kraka Wasserfälle besuchen..

Am Mittwoch morgen liegt noch Nebel über dem Fluss und es deutet alles auf einen tollen Tag in

Die Wasserfälle sind beeindruckend. Noch beeindruckender ist wie die Menschen schon in früher Zeit die Wasserkraft nutzten.

Am Mittwoch nachmittag verlassen wir Skradin und machen uns auf den Weg nach Jezera auf der Halbinsel Murter

Wir haben phantastischen halben Wind und volles Tuch.

Jezera begrüsst uns mit den Farben der untergehenden Sonne. Wir legen an, genießen die guten sanitären Anlagen und gehen gepflegt kroatisch essen.

 

Am Donnerstag morgen probieren wir den Bootsmannstuhl aus. Das erste Opfer der Aktion ist eine kleine Kamera, die nach kurzem Bootkontakt ins Meer fliegt.

Die Bilder sind aber trotzdem recht gut geworden

Danach starten wir in Richtung Kornaten. Das Wetter spielt mit und wir können ausgiebig baden und relaxen.

Gegen Abend laufen wir in der ACI Marina Kornati ein.

Am Freitag geht es zurück zum Heimathafen Biograd.

Wir segeln gelassen durch die Kornaten und verlassen diese an der Nort-West-Seite.

Gegen Nachmittag laufen wir in Biograd ein.

Unser Boot war eine Elan 394 impression.

Für 5 Personen ausreichend dimensioniert.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.