2020 Weinwanderung an der Mosel

  • von

Freitag 24. Juli

Wir starten um 10 Uhr in Richtung Zell an der Mosel. Da wir schon recht früh dran sind nutzen wir die Zeit und machen einen Abstecher nach Mörsdorf. Hier gibt es seit 2015 die Hängeseilbrücke Geierlay die wir überschreiten wollen. Wir suchen uns einen Parkplatz und wandern zur Brücke. Wir entscheiden uns für einen Rundweg der mit der Brücke endet. In dieser Zeit der Pandemie darf die Brücke sowieso immer nur stündlich in einer Richtung überquert werden und unser Slot ist um 14 Uhr. Wir sind etwas früher an der Brücke. Gott sei Dank gibt es hier Eis und Getränke.

Wir sind nicht die einzigen die warten müssen. Aber auch diese Zeit geht vorbei und wir können auf die Brücke und die ist ein Erlebnis.

Leider geht auch dieses sehr schnell vorbei und wir machen uns auf den Weg nach Zell an der Mosel.

Nach der  Ankunft in Zell treffen wir alle die nicht bei der Brücke dabei waren und marschieren zum Rathaus. Unsere Ansprechpartnerin wartet im Tourismusbüro.
Die Dame weist uns in das vor uns liegende Programm ein und begleitet uns zum Hotel “Weinhotel Mayer`s“.

Wir haben für heute Abend eine Weinverkostung mit anschliessendem Abendessen. Das Ganze findet in der “Alte Stadtmauer Weinbar” statt. Eine urige Lokation in, wie der Name schon sagt, alten Stadmauer.
Wir erfahren allerlei rund um Zell, zur Mosel und wie es zu dem Namen “Schwarze Katz” kommt. Der Wein ist extrem süffig und der Abend zieht sich bis weit in die Nacht.

Samstag 25. Juli

heute wird gewandert. Wir haben uns dazu die Etappe 14 des Moselsteigs (von Zell nach Reil) rausgesucht. Den Rückweg von Reil werden wir mit dem Schiff zurücklegen.

Wir starten unsere Tour direkt vom Hotel aus und überqueren die Mosel.  Danach geht es bergauf durch die Weinberge. Die Wanderung ist kurzweilig und wir haben immer einen wunderschönen Blick auf die Mosel. Wir besichtigen die Marienburg,  kommen am Prinzenkopf vorbei und kehren bei den 3 Eichen ein.

In Reil angekommen laden zahlreiche Gaststätten und Biergärten zum verweilen ein. Um 16 besteigen wir das Schiff welches uns zurück nach Zell bringt.

Wir haben für heute Abend eine Reservierung im “Alten Bahnhof“. Dieser Gasthof ist nur 550m vom Hotel entfernt und bietet sehr gute Hausmannskost. Nach dem Abendessen gibt es noch Eis in der nahe gelegenen Eisdiele. Auf dem Rückweg zum Hotel  entscheiden wir uns für einen Abstecher in die “Alte Stadtmauer Weinbar” und geniessen die am Abend zuvor selektierten Weine.

Um ca. 23 Uhr verlassen wir die Bar, nehmen noch ein paar Weine mit und geniessen den Rest des wunderschönen Abends am Moselufer.

Eis geht immer
Moselstimmung bei Nacht

26. Juli

Nach dem Frühstück tritt ein Teil die Heimreise an. Wir nutzen die Gelegenheit und unternehmen noch eine kleine Wanderung um die naheliegenden Dauner-Maare.

Die “WeinErlebnis” Tour haben wir über das Tourismusbüro Zell gebucht. Der Kontakt kam über die CMT 2020  zustande auf der Frau Harbecke vom Tourismusbüro Zell uns davon überzeugen konnte das schöne Moseltal zu besuchen.
Wir kommen wieder!

Das Paket beinhaltete:
2 x Übernachtung mit Frühstück
1 x Begrüßung mit Erinnerungsglas
1 x Weinprobe mit Winzermahlzeit
1 x Schifffahrt von Reil nach Zell (Mosel)

Zeller Land Tourismus GmbH
Tourist Information
Balduinstr. 44
56856 Zell (Mosel)
Tel.: (+49) 06542 9622 0
Fax: (+49) 06542 9622 29
info@zellerland.de
www.zellerland.de

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.